profiling analytics

Komplettbewertung im Bewerbungsverfahren

Inhaltlich verlieren Bewerbungsschreiben und Arbeitszeugnisse in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung, vor allem, wenn es sich um die Besetzung von Vakanzen in den höheren Führungsebenen handelt. Nicht selten gelingt es den Bewerbern im Vorstellungsgespräch Lücken in ihrer Vitae zu kaschieren oder Skills zu pushen.

 

Aktuelle Untersuchungen gehen davon aus, dass es sich bei fast jeder dritten Führungskraft um eine Fehlbesetzung handelt (IUBH, 2017). Andere Quellen sprechen sogar von bis zu 40%. Schlechte Vorgesetzte kosten die deutsche Wirtschaft lt. der aktuellen GALLUP-Studie bis zu 105 Milliarden Euro im Jahr.

 

Nicht zu unterschätzen sind auch die Auswirkungen hinsichtlich der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Unternehmen aufgrund der geringen oder sogar fehlenden emotionalen Bindung zu ihren Unternehmen.

Um zielorientiert und analytisch bereits im Bewerbungsprozess eingreifen zu können,
nutzen wir effektiv das Prinzip der Mimikresonanz
® und des Profiling.

Beide Methoden ermöglichen in Kombination die Erkennung von Leistungssimulanten sowie Täuschungsmanövern
und enttarnen die nicht vorhandene Substanz von Low Performern.

© 2019 profiling analytics / Bremen

Walter Albers

Telefon:  +49 (0) 160 - 91 40 81 78

E-Mail:    info@profiling-analytics.com